Loading...

Kroatien Land der 1000 Inseln und UNESCO Highlights

Kroatien Hotspot – Land der 1000 Inseln und UNESCO Highlights

 

Die Beliebtheit von Kroatien hat sich in den letzten Jahren unlängst gesteigert, und das Land mit dem weitreichenden historischen Hintergrund, ist immer mehr zum Anziehungspunkt gewachsen.

Die Faszination der 1000 Inseln, die malerischen Fischerdörfer sowie der mittelalterliche Charme der Orte entlang der Küste Kroatiens, ziehen einen in seinen Bann.

Über 500 Jahre wurde Kroatien von den Venezianern beherrscht und der architektonische sowie gastronomische Einfluss ist weitreichend zu spüren. Kroatien grenzt an Slowenien, Ungarn, Bosnien und Herzegowina sowie Serbien und Montenegro.

Insgesamt umfasst das kroatische Staatsgebiet ca. 87.700 Quadratkilometer, wovon 56.542 auf Land- und 31.067 auf Seeterritorium entfallen.

Kein Wunder also, dass Kreuzfahrten, zu den eindrucksvollen Häfen Kroatiens, so beliebt sind. Die Schönheiten vom Wasserweg her anzufahren bringt so manches Mal das Gefühl auf, zu den „Entdeckern“ zu gehören – auch wenn dies in der heutigen Zeit wohl andere Entdecker-Wünsche sind.

Übrigens, von den insgesamt 1246 Inseln sind nur 47 tatsächlich dauerhaft bewohnt. Da ist für manchen vielleicht doch noch eine ganz persönliche Entdeckung zu machen.

Ein befreundeter Kapitän (dem wir hier auch einige Bilder verdanken) vergleicht Kroatien gar mit seiner Heimat, dem finnischen Archipelago, wobei dieses hauptsächlich in den Sommermonaten perfektes Reisewetter bietet.

 

Kreuzfahrten rund um Kroatien

Yacht-Kreuzfahrt auf der Crystal Esprit – HIER klicken

Happiness Kreuzfahrt auf der Norwegian Star – HIER klicken 

Diverse Reedereien und Routen mit Häfen in Kroatien – HIER klicken 

 

In Kroatien wir das Klima an der adriatischen Küste als mediterraneres Klima bezeichnet. Im Sommer ist es also meist sonnig und trocken mit Temperaturen um die 30 Grad Celsius. Frühling und Herbst sind besonders angenehm und reizvoll. Die Winter sind hingegen oft regenreich und mild bei Tagestemperaturen um die 10 Grad C.

 

Hier einige bildhafte Einblicke in die Schönheiten der kroatischen Küste.

Dies von den beliebten, historischen Orten wie Rovinj in Istrien, sowie die entlang an der Küste von Dalmatien gelegenen Städte Dubrovnik und Split und Inseln Hvar, Vis und Korcula . Auch die an einem „Fjord“ gelegene Stadt Kotor in Montenegro darf hier natürlich nicht fehlen.

 

Rovinj


Photo by Momonator at pixabay.

Im romantischen Rovinj können Sie die Kunstwerke des Byzantinischen Reiches betrachten und ein romanisches Amphitheater (in Pula, ca. 45 min entfernt) besuchen.

Rovinj, welches sich an der Westküste Istriens befindet, erwuchs ursprünglich auf einer Insel, die dann im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbunden wurde. Hier vereinigen sich der Charme eines kleinen Fischerortes, mit historischen Gebäuden, moderner Kunst und einem reichhaltigen Angebot an traditionellen Speisen und Weinen. Das Flair dieses Ortes wird auch geprägt durch die Künstler, die sich gerne am beliebten Platz unterhalb der Kirche zur Heiligen Euphemia versammeln. Wer sich bereits vor seiner Kreuzfahrt über die Sehenswürdigkeiten des Ortes, und den 22 umliegenden Inseln erkundigen möchte, der findet hier direkt Informationen http://www.rovinj.com/de/rovinj
Photo by Erik-Jan Lousing, at unsplash

 

Split

Split ist die grösste Stadt im Süden Kroatiens und gleich nach Zagreb, die zweitgrösste Stadt Kroatiens überhaupt. 210.000 Einwohner leben in der geschichtsträchtigen Stadt die natürlich auch zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Split liegt umgeben von Gebirgen auf einer Halbinsel in Dalmatien. Split dient auch als Verkehrsknotenpunkt mit regelmässigen Fähren und Bootsverbindungen zu weiteren kroatischen Hafenstädten (Dubrovnik, Rijeka etc.) und Inseln (Brac, Hvar, Vis etc.)

 

Der Name Spilt unterliegt verschiedenen Theorien, von denen eine auf das Wort Spalatum zurückführt (von lat. Salonae Palatium, zu deutsch: Der Palast von Salona, kroat. Solin) aus dem früheren kulturellen Knotenpunkt der Einwohner Dalmatiens. Die Stadt Solin, wahrscheinlich die Heimatstadt von Kaiser Diocletian, wurde jedoch beim Awarensturm zerstört und verlor ihre Bedeutung an die benachbarte Stadt Split.

Der Palast spielte immer eine grosse Rolle in Split und somit wurde dieser, von früheren Herrschern, in einem Palastkomplex zur Stadt umgewandelt. Heute noch bildet der ehemalige Palast den östlichen Teil der Altstadt von Split und ist voll mit Läden, Märkten, Plätzen sowie dem Dom St. Domnius.
Der Palast konnte von den einfallenden Barbaren nie genommen werden, so erhielt sich Spalatum – wie manch andere dalmatinische Stadt – als Hort der spätrömischen Welt –, während anstürmende Völker das Hinterland einnahmen.

Spätestens ab dem Frieden von Aachen (812) war Spalatum Teil des byzantinischen Themas von Dalmatien. Slawische Fürstentümer entstanden im Hinterland. (Aachen musste ich hier kurz erwähnen, das dies meine Geburtsstadt ist ;-).
Ausfürliche Information zu Split https://de.wikipedia.org/wiki/Split

 

Hvar

 

Die Insel Hvar liegt an der dalmatischen Küste und wird von zahlreichen kleineren Inselchen umsäumt. Türkises Meer und  grüne Hügel erfreuen das Auge, während die Altstadt wiederum mit historischen Gebäuden für den Kunstverstand sowie Gaumenfreuden für den Genussmenschen lockt.

 

Mit einer Fläche von knapp 300 Quadratkilometer (299,66 um genau zu sein) ist Hvar die viertgrösste Insel Kroatiens. Es ist eine lange, schmale Insel, die sich gern als Kosmopolit bezeichnet. Altertümliches und Modernes, Strände deren Kieferwälder Schatten spenden, Verbindungen zu verschiedenen anderen Ausflugsorten sowie zahlreiche Besuchspunkte auf der Insel bieten ausreichend Abwechslung.

Photo by barbaragnelson, pixabay

 

Die Zypresse am Franziskanerkloster wird übrigens auf 400 Jahre geschätzt, und die roten Felsen unweit der Stadt Hvar ragen wie Orgeln aus dem Meer, sie bieten dem Auge ein ungewöhnliches Naturschauspiel.
Weitere Auskünfte finden Sie hier: http://www.hvarinfo.com/de/ und https://de.wikipedia.org/wiki/Hvar

Und wer die Wasserwelt von einer Yacht aus geniessen möchte, für den ist die Marina der Crystal Esprit genau das Richtige.

 

 

Vis

Die Insel befindet sich mit ihren 90,3 Quadratkilometern auf Platz 10 der Grössenrangliste kroatischer Inseln. Sie liegt ca. 60 Meilen von der italienischen Küste und rund 25 nautische Meilen von Korcula entfernt.

Vis wurde durch viele Kulturen geprägt – unter anderem gehörte sie, nach dem Untergang des westlich-römischen Kaiserreiches, zu den Gothen und danach zum Bizanthus, sie wurde von Venedig erobert und zerstört, ca. 500 Jahre später ging sie an der damalige Kaisertum Österreich, um dann 1805 an die Franzosen überzugehen. Nur sechs Jahre später gehörte Vis dann zu England, um kurz darauf wieder an Österreich zurück zugehen. 1918 wurde Vis von den Italienern besetzt und 1921 wurde die Insel an Slowenien, Kroatien und Serbien zu gleichen Teilen zugeteilt. 1941-43 besetzen die Italiener die kleine Insel abermals und danach wurde sie zur Kriegsbasis für die jugoslawische Partisanenarmee am Meer. Bis 1989 durften keine Besucher die Insel betreten. Seitdem Vis nun für die Öffentlichkeit zugänglich ist, gehört sie zu den beliebtesten Orten in Kroatien. Tauchen Sie ein in unberührte Natur, geprägt von Steilküsten und wunderschönen Buchten, Bergketten und Wein- sowie Olivenfeldern. http://www.visinfo.org/de/

 

Korcula

Platz 6 auf der Grössenrangliste der kroatischen Inseln wird Korcula zuteil. Sie verfügt über 270 Quadratkilometer und wird
oftmals als „die Schöne“ bezeichnet. Neben der wunderbaren Natur und traditionsreicher Kultur und Geschichte ist Korcula heutzutage auch im Bereich „Gesundheitstourismus“ beliebt, dies u.a. dank ihrem sauberem Meerwasser, der frischen Luft und einem gesundheitsfördernden Schlammbad. http://www.ikorculainfo.com/de/
Nebst dem können Sie natürlich die Altstadt mit ihrem bezaubernden Flair sowie Land und Leute, hundertjährige Oliven- und Weinhaine sowie 50 weitere Inseln, die Korcula umgeben, erkunden.

 

Auch die Unterwasserwelt ist ein beliebtes Ausflugsgebiet, welche sich – sofern Sie mit der Crystal Esprit Yacht reisen, von einem U-boot aus erkunden lässt.

 

 

 

 

Dubrovnik

Diese Stadt trägt wohl den bekanntesten Namen, mit dem Kroatien oftmals in Verbindung gebracht wird. Dubrovnik wird auch gerne als „die Perle der Adria“ bezeichnet und ihre Altstadt gilt als eine der Schönsten überhaupt – zudem ist sie Autofrei.

Geniessen Sie den Spaziergang durch die Stadt sowie auf den Stadtmauern und erfahren Sie, warum Dubrovnik auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Die Schiffe legen unweit der Stadt an und wer mehr zur Geschichte und den Sehenswürdigkeiten erfahren möchte, ist mit einem geführten Ausflug bestens informiert. Vorab können Sie sich jedoch auch hier einlesen https://de.wikipedia.org/wiki/Dubrovnik

 

 

Kotor, Montenegro 

Die Bucht von Kotor in Montenegro gehört zum Schönsten, was die europäische Mittelmeerküste zu bieten hat. Diese Meeresenge wird vielmehr als Fjord bezeichnet, an dem sich die grünen Felsen säumen (bis zu 1894 hohe Bergketten). Kotor liegt am Ende dieser Fjord-Durchfahrt und bei schönem Wetter ist das Wasser so still, dass sich die Naturschönheit der Küsten und Orte auf dem Meer spiegeln.

Kotor ist eine alte mediterrane Handels- und Hafenstadt, welche um die 5400 Einwohner zählt.


Die Stadt wurde 1979, aufgrund ihrer Lage und ihrer bedeutenden kulturhistorischen Bauwerke, in das UNESCO-Weltkultur- und Naturerbe aufgenommen.
Denn Montenegro blieb von den Balkankriegen der neunziger Jahre verschont und somit sind seine historischen Gebäude auch heute noch in voller Pracht zu bewundern. Kotor ist nicht für Massentourismus ausgelegt. Doch auch einige grosse Schiffe dürfen den Weg zu dieser Naturschönheit befahren.

Auch wir sind mit der Norwegian Star – im Oktober 2017 dabei.

 

 

Kroatien hat so unglaublich viel zu bieten – es ist für alle Sinne etwas Grossartiges dabei!

Kreuzfahrten rund um Kroatien

Yacht-Kreuzfahrt auf der Crystal Esprit – HIER klicken

Happiness Kreuzfahrt auf der Norwegian Star – HIER klicken 

Diverse Reedereien und Routen mit Häfen in Kroatien – HIER klicken 

 

 

Gewinnen Sie einen weiteren Einblick über den 3-minütigen Video Clip von Croatia Tourismus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.